top of page
Suche
  • AutorenbildDr. David Della Morte Canosci

PALAZZO FIUGGI GENETISCHE TESTS FÜR PRÄVENTION UND WELLNESS

Gentests sind ein zunehmend wichtiges Mittel zur Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten und mehr. Bei diesen Tests wird die DNA einer Person analysiert, um alle genetischen Varianten zu ermitteln, die das Risiko für die Entwicklung bestimmter Krankheiten erhöhen können. In diesem Artikel werden wir die Bedeutung von Gentests für die Prävention von Krankheiten und ihre Rolle in der Nutrigenomik und Pharmakogenetik untersuchen.



GENTESTS FÜR DIE KRANKHEITSPRÄVENTION


Krankheitsvorbeugung ist ein aktuelles Thema, und Gentests können dabei eine wichtige Rolle spielen. Mit Gentests lässt sich beispielsweise das Risiko für die Entwicklung von Krankheiten wie Krebs, Alzheimer, Mukoviszidose und vielen anderen ermitteln. Auf diese Weise können Ärzte gezielter vorbeugen und frühzeitig mit der Behandlung beginnen.


Eine weitere Möglichkeit, wie Gentests bei der Krankheitsvorbeugung helfen können, ist die Risikobewertung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Wenn man sein Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen kennt, kann man seinen Lebensstil ändern und vorbeugende Maßnahmen ergreifen, z. B. eine gesunde Ernährung und regelmäßige Bewegung.


DAS SPG-PROJEKT PALAZZO FIUGGI


Der Palazzo Fiuggi möchte seinen Gästen das wissenschaftliche Potenzial des Bewertungsansatzes der Gentests und die Wege zur Gesundheit und zum Wohlbefinden des Körpers und des Menschen in seiner Gesamtheit anbieten.


So entstand das Projekt SPG des Palazzo Fiuggi in Zusammenarbeit mit dem Labor für medizinische Genetik der Abteilung für Biomedizin und Prävention (Fakultät für Medizin und Chirurgie der Universität Rom "Tor Vergata") und mit dem Policlinico Tor Vergata in Rom.


Diese Art der Analyse, die von höchstem wissenschaftlichem und technologischem Wert ist, hat medizinisch-rechtliche Auswirkungen auf die Privatsphäre, und deshalb möchte der Palazzo Fiuggi seinen Gästen durch eine solide institutionelle Zusammenarbeit die größtmögliche Vertraulichkeit der Daten garantieren.


Ein weiterer starker Punkt ist, dass der Gast Schritt für Schritt begleitet wird, von der Entnahme der Speichelprobe bis zur klinischen Auswertung der Ergebnisse und dem Bericht, so dass es immer eine ärztliche Aufsicht gibt, die dem Gast und seinen Zweifeln helfen kann.


ZWECK DER GENETISCHEN TESTS IM SPG-PROJEKT PALAZZO FIUGGI

Die Tätigkeit, die auf die Analyse des gesamten Genoms abzielt, konzentriert sich auf individuelle Aspekte, die alle Bedürfnisse des Gastes umfassen: relatives und integriertes genetisches Risiko auf der Grundlage einer Familienanalyse;

  • die Pharmakogenetik, ein Zweig der Molekularbiologie, der darauf abzielt, die individuelle Reaktion auf bestimmte Medikamente zu bewerten;

  • das individuelle Wohlbefinden, d.h. die Gesamtheit der individuellen Verhaltensweisen, die darauf abzielen, ein dynamisches Gleichgewicht zwischen sich selbst und der Umwelt in Bezug auf das so genannte "biologische Alter" zu gewährleisten.

  • Nutrigenomik, die genetische Forschung mit personalisierten Diäten verbindet.

  • Ancestral DNA, die es ermöglicht zu wissen, woher man kommt.

GENETISCHE TESTS FÜR DIE NUTRIGENOMIK


Nutrigenomik ist die Untersuchung der Wechselwirkung zwischen der Ernährung und der DNA eines Menschen. Mit Hilfe von Gentests können genetische Varianten ermittelt werden, die sich auf die Fähigkeit einer Person auswirken, Nährstoffe aufzunehmen und zu verwerten. Auf diese Weise können Ärzte und Ernährungswissenschaftler einen personalisierten Ansatz bei der Ernährung verfolgen und eine auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmte Diät empfehlen. Mit Hilfe von Gentests können zum Beispiel Menschen identifiziert werden, die eher zu Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder Verdauungsproblemen neigen. Dies ermöglicht es ihnen, bestimmte Lebensmittel zu meiden oder eine spezielle Diät einzuhalten, um die Symptome zu lindern.



GENTESTS FÜR DIE PHARMAKOGENETIK

Die Pharmakogenetik befasst sich mit der Wechselwirkung zwischen Arzneimitteln und der DNA eines Menschen. Mit Hilfe von Gentests können genetische Varianten ermittelt werden, die die Reaktion einer Person auf Arzneimittel beeinflussen. So können Ärzte Medikamente verschreiben, die wirksamer sind und weniger Nebenwirkungen haben. Mit Hilfe von Gentests können zum Beispiel Menschen identifiziert werden, die eher negativ auf bestimmte Medikamente reagieren. So können Ärzte ein anderes Medikament verschreiben oder die Dosis anpassen, um Nebenwirkungen zu vermeiden.

KONSOLUSIONEN

Im Palazzo Fiuggi ist der APS-Pfad für Gentests in verschiedene Phasen unterteilt: genetische Beratung vor dem Test ärztliche Voruntersuchung für eine eventuelle physio-pathologische Beurteilung Speichelprobenentnahme DNA-Analyse; Aushändigung des Berichts und genetische Beratung nach dem Test. Regelmäßige genetische Nachuntersuchungen; Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Gentests eine wichtige Rolle bei der Krankheitsprävention, der Nutrigenomik und der Pharmakogenetik spielen können. Wenn Sie Ihre DNA kennen, können Sie einen personalisierten Ansatz zur Krankheitsvorbeugung und -behandlung wählen und so Ihre allgemeine Gesundheit und Ihr Wohlbefinden verbessern.



Comments


bottom of page